Herzlich willkommen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an den Glarner Feuerwehren. Nachfolgend finden Sie die Rekrutierungstermine 2021. Es würde uns freuen, Sie an einem der Anlässe begrüssen zu dürfen. Bei Fragen stehen Ihnen die Kommandanten der jeweiligen Feuerwehr gerne zur Verfügung.

Rekrutierungstermine Glarner Feuerwehren

Gemeinde Glarus Süd, Montag, 15. November 2021, 19:30 Uhr, an folgenden Standorten:
– Mitlödi bis Leuggelbach, Schwändi und Sool, Feuerwehrgebäude, Sändli 1, 8762 Schwanden
– Luchsingen bis Linthal, Feuerwehrgebäude, Klausenstrasse 3, 8783 Linthal
– Braunwald, Feuerwehrgebäude, Grantenboden, 8784 Braunwald
– Engi und Matt, Feuerwehrgebäude, Sernftalstrasse 32, 8765 Engi
– Elm, Feuerwehrgebäude, Wiese 8a, 8767 Elm

Gemeinde Glarus Nord, Montag, 22. November 2021, 19:30 Uhr, an folgenden Standorten:
– Näfels und Mollis, Feuerwehrgebäude, Rüfistrasse 7, 87853 Mollis
– Nieder- Oberurnen, Ziegelbrücke und Bilten, Feuerwehrgebäude, Badstrasse 51, 8867 Niederurnen
– Mühlehorn, Obstalden und Filzbach, Feuerwehrgebäude, Kerenzerbergstr. 31, 8758 Obstalden

Gemeinde Glarus, Montag, 22. November 2021, 19:30 Uhr,
– Feuerwehrgebäude, Buchholzstrasse 63, 8750 Glarus

An allen Standorten besteht Maskentragpflicht und es gilt ein COVID-Schutzkonzept.

Die Aufgaben der Feuerwehr

Feuerwehren im Einsatz

Die Feuerwehr löscht Brände, rettet Menschen und Tiere aus gefährlichen Situationen und ist bei unterschiedlichsten Notfällen rasch zur Stelle. Die Feuerwehren unterstützen sich gegenseitig und arbeiten in geeigneter Weise mit den Einsatzdiensten des Bevölkerungsschutzes, weiteren Einsatzorganisationen sowie kantonalen Amtsstellen zusammen.

Die eigentliche Brandbekämpfung macht heute nicht mehr den Hauptanteil der rund 260 Einsätze pro Jahr aus. Immer mehr im Vordergrund stehen Rettungseinsätze, technische Hilfeleistungen und der Kampf gegen Elementarereignisse wie Hochwasser, Unwetter oder Stürme. Zu den Aufgaben der Feuerwehren gehören überdies die Bereiche Öl-, Chemie- und Strahlenwehr, dafür ist der kantonale Stützpunkt speziell ausgebildet und ausgerüstet.